Talkboy Cassette Tape Recorder


 

Talkboy Cassette Tape Recorder

Zu sehen ist hier der Talkboy mit dem Kevin unter anderem die Duschszene aufnimmt und seine eigene Stimme, um sie später verzerrt wiederzugeben um ein Hotelzimmer per Telefon im Plaza zu bekommen. Die Aufnahme wird per Kasette vorgenommen. Am Ende des Filmes werden mit einer Aufnahme diesen Gerätes die beiden Einbrecher Harry Lime und Marv Merchants überführt und eingelocht. Nach dem Filmstart fragten eine Menge Leute, wo man dieses Gerät kaufen könnte, es war bis dahin ein fiktives Spielzeug. Durch die große Nachfrage wurde das Spielzeug vom Tiger Electronics in Japan mit Kooperation mit 20th Century Fox Realität und wurde produziert.

Es wurde schnell sehr beliebt, trotz des hohen Preises damals. Technisch ist es nichts Besonderes, nur ein ziemlich gewöhnlicher Kassettenrecorder, aber sehr geschickt verpackt, mit einem Mikrofon und einen Schalter am Griff für halbe Geschwindigkeit.

Kevin Allein zu Haus handelt von einem kleinen Jungen namens Kevin McCallister, der gemeinsam mit seiner großen Familie den Weihnachtsurlaub in Paris verbringen soll. Am Tag vor der Abreise kommt es zu einem Streit zwischen ihm und einigen Familienmitgliedern, woraufhin Kevin schlussendlich auf den Speicher verbannt wird. In der Hektik des nächsten Morgens der Wecker hatte versagt wird der kleine Junge schlicht und einfach zu Hause vergessen und die Familie fliegt ohne ihn nach Frankreich.

Kevin hat von nun an das Haus für sich alleine, merkt jedoch bald, dass die beiden Einbrecher Harry Lime und Marv Merchants es auf genau sein Haus abgesehen haben und an Heiligabend bei ihm einsteigen wollen. Kevin schafft es schließlich mit Hilfe von zahlreichen Tricks, das Haus gegen die beiden Einbrecher bis zur Ankunft seiner Eltern und Geschwister zu verteidigen.




Screenshots in HDTV!!


Um eine größere Version des Bildes zu sehen, klickt einfach darauf.