Trinity Killer Hammer






 

Trinity Killer Hammer

Zu sehen ist hier der Trinity Killer Hammer, wie man ihn in Season 4 verwendet. Dabei noch das "Four Walls Flyer".

Trinity ist in einem Baumarkt und beklagt sich bei einem Mitarbeiter darüber, dass er sich zu viel Arbeit aufgehalst hat und diese nun beenden muss. Dafür kauft er einen neuen Hammer. Am Abend ist Dexter vor dem Hochhaus, wo vor 30 Jahren ein junger Mann und Vater dreier Kinder ermordet wurde. Durch Lundy hat er erfahren, dass hier wohl Trinity als nächstes zuschlagen wird. Doch um dem Mörder ganz auf die Spur zu kommen, braucht er noch ein aufgenommenes Band von Lundy, das sich während des Mordes jedoch bei ihm befunden hat und nicht in der Wohnung.

In dem Gebäude angekommen glaubt er zunächst, der Wächter wäre Trinitys nächstes Opfer, sieht diesen aber dann. Trinity ist unterdessen bei einem Kaffeeverkäufer und schlägt diesen mit seinem neuen Hammer zu Tode. Dexter kann dies aus dem Überwachungsraum des Gebäudes sehen und sieht auch, wo der Mord geschehen ist. Doch er schafft es nicht pünklich nach oben, kann Trinity aber mit seinem Auto verfolgen. Durch die Stadt verfolgt er Trinity in einen Vorort, wo er in ein beschauliches Haus geht und von Frau und Kindern begrüßt wird. Dexter ist schockiert. Trinity ist wie er.

Dexter wird unterdessen zum Tatort berufen, an dem Trinity am Freitag den Kaffeeverkäufer umgebracht hat. Sie untersuchen den Tatort und Dexter und Vince finden einige Anhaltspunkte und dokumentieren diese. Unterdessen säubert Arthur Mitchell gut gelaunt den Hammer und summt dabei vor sich hin. Auf der Polizeistation ist Debra außer sich, dass Nicki den Mord an Lundy immer noch nicht zugegeben hat. Doch Quinn verspricht ihr, es herauszubekommen.

Wenig später ist der wieder im Labor und schlägt mit einem Hammer auf einen künstlichen Schädel ein, während er über die Situtaion mit Rita nachdenkt. Vince kommt dazu und verkündet, dass er die DNA des Mörders gefunden hat. Der Mörder hat die Asche mit etwas Spucke an die Wand geklebt. Laguerta gibt die Anordnung, die DNA mit allen Datenbanken zu vergleichen, doch Dexter weiß besser, dass Arthur Mitchell darin nicht auftaucht, hat er doch schon nach ihm gesucht.

Auf dem Revier erzählt Masuka zur minderen Überraschung von Dexter, dass die DNA zu niemandem in den Datenbanken passt. Aber die Asche, die an der Wand klebte, war eine, mit der der Mörder verwandt war. Danach geht Dexter zu dem Bau eines Hauses der Kirchengemeinschaft, an dem auch Mitchell mitarbeitet. Dexter ist fasziniert, als er sieht, wie Mitchell die Mordwaffe benutzt und ganz frei damit umgeht. Mitchell erkennt Dexter wieder und begrüßt ihn freudestrahlend. Er bietet ihm seinen Hammer an, damit auch Dexter helfen kann. Dexter hämmert ein bisschen rum und sieht schließlich wie Arthurs Sohn etwas trinkt. Er geht zu ihm und stellt sich auch ihm gegenüber als Kyle vor. Dexter fragt ein bisschen nach Arthur und bekommt nur zu hören, was für ein großartiger Vater Arthur ist.

Im Labor sieht sich Dexter am nächsten Morgen die DNA von Arthur Mitchell an und denkt nach, als Vince dazu kommt und erzählt, dass die Asche weiblich war. Dexter glaubt demnach, dass die Frau für Mitchell wichtig war. Er geht aus dem Labor und übergibt Laguerta seinen Bericht über den Hammer und einen Hammer der gleichen Marke. Er verabschiedet sich für den Tag.

In seinem Appartment ist Dexter immer noch davon fasziniert, wie es Trinity schafft, neben seinem Morddrang noch ein normales Familienleben zu führen. Schließlich sucht er nach Verwanden von Trinty im Internet und findet tatsächlich drei Morde an Familienangehörigen von Arthur Mitchell, die auf die gleiche Weise ums Leben kamen, wie Arthur Mitchells letzte drei Morde. So ist das Rätsel um die immer wieder aufkommene Drei im Mordverhalten von Trinity geklärt. Doch immer noch nicht weiß Dexter, wie Trinity alles vor seinen Verwanden verstecken kann. Dexter beschließt, es herauszufinden, und kommt tatsächlich in Trinitys Haus, als er sich mit einem Teppichmesser selbst verletzt.

Während Mitchell Verbandszeug holt, kann sich Dexter umsehen und sieht Trinitys Trophäen der Morde offen im Wohnzimmer hängen. Schließlich findet er auch die Urne von Mitchells Schwester, die am Tatort gefunden wurde und nimmt die Urne in die Hand, als Trinity zurückkommt. Mitchell sieht dies und verändert sich schlagartig. Er droht Dexter zu erwürgen. Dexter tut unschuldig und bekommt so das Vertrauen von Mitchell tatsächlich zurück. Der erzählt ihm dann davon, dass er in diesem Haus er selbst sein kann und seine Familie das versteht. Seine Vergangenheit hat ihn geprägt und die Familie versteht das, sie haben akzeptiert, dass dies zu ihm gehört. Auf dem Weg nach draußen schenkt Mitchell Dexter seinen Hammer, den er schon für den Mord benutzte, und hofft ihn bald wiederzusehen.

 
 
 



Screenshots in HDTV!!


Um eine größere Version des Bildes zu sehen, klickt einfach darauf.